Vorstudium Jazz 2016/2017

20 Jahre Vorstudium Jazz! 

Unser bestens etablierter Kurs „Vorstudium Jazz“ feiert dieses Jahr 20jähriges Jubiläum.
Er richtet sich zum einen an junge Musiker, die sich gezielt auf eine Aufnahmeprüfung vorbereiten möchten.
Zum anderen ist er aber auch für Musiklehrer als Fortbildung, für klassische Musiker mit Jazzinteresse und auch für ambitionierte Hobby-Musiker interessant.

Künstlerische und pädagogische Leitung: André Nendza

vorstudiumjazz02Vorstudium Jazz wendet sich an Musiker, die an einer zielgerichteten, intensiven Ausbildung interessiert sind. Dieses Angebot ­eignet sich insbesondere zur direkten Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule. 

Die Teilnehmer können bereits vorhandenes Wissen vertiefen und auffrischen oder Neues in kompakter und systematischer Weise erlernen. In den vergangenen Jahren lernten sich im Vorstudium Jazz zahlreiche junge Musiker kennen und bereiteten sich – unter der Anleitung profilierter Dozenten – gemeinsam und überwiegend erfolgreich auf ihre Aufnahmeprüfung vor.

Ziel
Vermittlung von handwerklichen Grundlagen im theoretischen und praktischen Umgang mit Jazz und Jazz­improvisation. Förderung von persönlicher künstlerischer Ausdrucksfähigkeit.

Voraussetzung
Mind. 2–3 Jahre ­Instrumentalausbildung; Kenntnisse in allg. Musiklehre (Noten, Tonleitern, ­Akkorde, Intervalle); Bereitschaft, die vermittelten Inhalte im Selbststudium nachzuarbeiten.

Inhalt
• Theorie, Gehörbildung, Jazzrhythmik 
• Combospiel 
• Instrumental- und Gesangsunterricht

Neu 1: Im Rahmen des Einzelunterrichts besteht nun auch die Möglichkeit, sich unter Anleitung kompetenter Dozenten auf den „klassischen“ Teil der Lehramtsprüfung mit Schwerpunkt „Jazz&Pop“ vorzubereiten.

Neu 2: Aufnahmeprüfung-Simulationswochende
Das Vorstudium-Jazz bietet am Wochenende 26./27.5.2018 Teilnehmern des Vorstudiums und auch externen MusikerInnen die Möglichkeit, ihr Aufnahmeprüfung-Programm in einer simulierten Prüfungssituation vorzuspielen.
Vorspiel und das anschließende Feedback dauern ca. 60 Minuten.
Die begleitende Rhythmusgruppe wird gestellt.
Teilnahmegebühr: €90,- (€120,- für externe Teilnehmer)

Neu 3: Next Level Jazz Workshops
Teilnehmer des Vorstudium Jazz können aktiv an den »Next Level Jazz Workshops« vergünstigt für 30 € teilnehmen.

Termine 2017:
30.09.2017, 15:00-18:00 Joe Gallardo, & Bruno Castellucci
04.11.2017, 14:00-17:00 Fay Claassen
09.12.2017, 15:00-18:00 Maarten van der Grinten

Termine 2018 folgen!

 

Ergänzend zum Kursangebot organisiert die Jazzhausschule nach Möglichkeit einen internationalen Kulturaustausch für eine Auswahl der Teilnehmer.

Die Unterrichtsinhalte der verschiedenen Angebote sind aufeinander abgestimmt. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer ein Abschlusszertifikat. Zum Abschluss des zweiten und vierten Kurses besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Winter-/Sommerfestivals Konzertprogramme zu gestalten.

 

KURSANGEBOTE

Vorstudium Jazz

  • Theorie/Gehörbildung/Rhythmik
  • Combospiel
  • Instrumental- oder Gesangsunterricht
Gesamtbuchung 41 Unterrichtsstunden
Gebühr pro Kurs 390 €
zahlbar vor Kursbeginn oder 3 Monatsraten à 130 €
KursNr. GEQA

Die Angebote können auch einzeln belegt werden, wie folgt:
Bei Einzelbelegung sind die Gebühren vor Kursbeginn fällig.

 

Theorie/Gehörbildung/Rhythmik

  • 7 – 18 Teilnehmer
Termin 11:45 – 13:15
8 Veranstaltungen à 90 Min
Gebühr pro Kurs 125 €
KursNr. GEQT

 

Combospiel

  • 6 – 8 Teilnehmer
Termin 9:30 – 11:30  Combo I
13:30 – 15:30  Combo II
8 Veranstaltungen à 120 Min
Gebühr pro Kurs 160 €
KursNr. GEQC

 

Instrumental- oder Gesangsunterricht

  • Einzelunterricht
Termin ab 14:00
4 Veranstaltungen à 45 Min
Gebühr pro Kurs 135 €
KursNr. GEQI

 

Termine Studienjahr 2017

Kurs 3 14./15.01.17 28./29.01.17 11./12.02.17 25./26.02.17
Kurs 4 25./26.03.17 08./09.04.17 22./23.04.17 06./07.05.17

 

Termine Studienjahr 2017/2018

Kurs 1 09./10.09.17 23./24.09.17 07./08.10.17 21./22.10.17
Kurs 2 04./05.11.17 18./19.11.17 02./03.12.17 16./17.12.17
Kurs 3 13./14.01.18 27./28.01.18 10./11.02.18 24./25.02.18
Kurs 4 14./15.04.18 28./29.04.18 12./13.05.18 02./03.06.18

Das Dozententeam behält sich eventuelle Terminänderungen vor.

 

An- und Abmeldung

Anmeldung bitte schriftlich auf unserem Formular.
Anmeldeschluss ist jeweils vier Wochen vor Kursbeginn. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss wird die Kursgebühr in voller Höhe fällig. Es gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen.
Abmeldung: Die Kündigung erfolgt schriftlich mit einer Frist von 14 Tagen zum Kursende.
Das Vorstudium Jazz ist auf ein Jahr angelegt. Erfolgt keine Kündigung, verlängert sich Ihre Anmeldung jeweils um einen weiteren Kurs.

 

Dozententeam

Theorie, Combo, Bass André Nendza
Theorie, Combo Kai Starke
Stimmbildung, Gesang Elke Reiff
Gitarre Ralph Beerkircher
Piano, Keyboard Robert Schleisiek
Piano Laia Genc
Trompete Jan Schneider
Saxophon Angelika Niescier
Posaune Benjamin Degen
Klarinette Annette Maye
Schlagzeug Oliver Rehmann
Percussion Andreas Molino
Violine Radek Stawarz
Arrangement Frank Reinshagen

 

"testimonials" ehemaliger Teilnehmer(innen), die sich mittlerweile zu bestens etablierten Kollegen und Kolleginnen auf der Szene entwickelt haben. Und auch Prof. Dieter Manderscheid, Leiter der Jazzabteilung MuHo Köln, hat etwas Schönes geschrieben:

Marius Peters (Gitarrist / Komponist, Label Westpark Music, aktuelle u.a. Projekte mit Heiner Wiberny und Klaus der Geiger)
"Das Vorstudium an der Offenen Jazzhausschule Köln bietet jungen Künstlern eine hervorragende Plattform, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und gemeinsam neue Projekte entstehen zu lassen.Abgesehen von der hervorragenden Vermittlung der Dozenten im praktischen und theoretischen Umgang mit Jazz, entsteht ein unmittelbarer Kontakt zur Jazz-Szene in Köln. Mit ehemaligen Teilnehmern des Kurses bin ich heute noch im Kontakt und man trifft sich auf verschiedenen Konzerten & Festivals wieder.“

Simin Tander (Gesang & Songwriting, zwei Veröffentlichungen mit eigenem Quartett, aktuelles Album mit Tord Gustavsen auf ECM Records, Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2016, weltweite Konzerte, Dozentin Hochschule Osnabrück):
„Das Vorstudium war für mich eine Art Offenbarung. Ich wurde am richtigen Ort abgeholt und optimal auf das Leben als Jazzmusikerin vorbereitet. Es öffnete Türen zu meinem persönlichen Ausdruck und zählt bis heute zu den wertvollsten, prägendsten Lernerfahrungen, die ich als Jazzsängerin gemacht habe.“

Esra Dalfidan (Gesang + Komposition, Eigenes Quintett, zwei CD Veröffentlichungen beim niederländischen Label Challenge Jazz, Dozentin Hochschule Osnabrück und Conservatorium von Groningen (NL)
"Für mich ein entscheidender Wendepunkt! Die Wochenenden an der Jazzhausschule mit André Nendza zogen mich so sehr in den Bann und schafften es in die Widmung meiner ersten CD. Qualifizierter Unterricht in einem geschützten Rahmen. Inspirierend und fachlich kompetent ausgeführt. Die beste Vorbereitung für ein Studium an der Hochschule!"

Hannah Köpf (Sängerin, Songwriterin, Gesangspädagogin, Dozentin Hochschule Osnabrück, Veröffentlichungen mit ausschließlich eigenen Songs u.a. JazzThingNextGeneration):
"Beim Vorstudium Jazz habe ich die Möglichkeit bekommen mit Gleichaltrigen die Welt des geneinsamen kommunikativen Musizierens zu entdecken. Andre Nendza hat mich dazu inspiriert mich beim Musizieren frei zu fühlen und mich auch mal auf ungewohntem Terrain zu bewegen. Die Atmosphäre beim Vorstudium Jazz ist inspirierend und auf eine angenehme Weise fordernd"

Inez Schäfer(Sängerin, Songwriterin, neues Projekt ÄTNA produziert von Moses Schneider, Dozentin für jrp Gesang an der Hfm Dresden, Background-Sängerin bei „Woods of Birnam)
"Nach dem Abitur war für mich klar, dass ich Gesang (Jazz/Rock/Pop) studieren wollte. Zu dem Zeitpunkt war mir aber auch klar, dass ich zum Beispiel in Musiktheorie und Gehörbildung noch einiges zu lernen hatte um eine Aufnahmeprüfung an einer Hochschule zu bestehen. Das Vorstudium bei André hat mich sehr geprägt und mich bestens auf die Aufnahmeprüfungen vorbereitet!"

Jakob Kühnemann (Kontrabassist, eigenes Quartett, Neuer Deutscher Jazzpreis 2017 mit dem Tamara Lukasheva Quartett)
"Bis ich mit dem Vorstudium angefangen habe war ich mit der Vorbereitung für die Aufnahmeprüfungen ziemlich alleine. Mir hat es sehr geholfen andere junge Musiker kennenzulernen, die in der gleichen Situation waren wie ich. Die praktischen Erfahrungen, die man in der Band macht sind unbezahlbar.

Prof. Dieter Manderscheid (Leiter der Jazzabteilung der Musikhochschule Köln und weltweit renommierter Kontrabassist)
"Die Vorbereitung auf ein Studium an der HfMT Köln mit Jazz/Pop-Schwerpunkt durch das "Vorstudium" an der OJHS hat sich bereits in der Vergangenheit mehrfach als effektiv erwiesen - immer wieder sind es die Absolventen dieses Angebots, die in der Eignungsprüfung an der Hochschule erfolgreich sind. Das liegt einerseits an den kompetenten Dozenten der OJHS - ihrerseits oft Absolventen eines entsprechenden Studiums an der Kölner Hochschule, aber sicher auch an der Struktur des Kurses, die speziell auf die Anforderungen der EP abgestimmt ist.
Klare Empfehlung, teilnehmen hilft!"