Zur Startseite

Cologne Jazz Week // Subway Jazz Orchestra: "The Art Of Bigband"

Termin: 21.08. & 22.08.2021

Uhrzeit: jeweils 10-18 Uhr

 

Bigband-Workshop in Kooperation mit dem Subway Jazz Orchestra unter Leitung von Julian Bossert

„Something Old, Something New“ – das erwartet

die Teilnehmer*innen des Bigband-Workshops, welcher in Kooperation zwischen der Offenen Jazz Haus Schule und dem Subway Jazz Orchestra veranstaltet wird. Unter der Leitung von Jazzsaxophonist und Musikproduzent Julian Bossert bedeutet dies: zwei Tage lang Eintauchen in einen musikalischen Lern- und Entdeckungsprozess. Dabei reicht das stilistische Spektrum von Head-Arrangements à la Count Basie, bis zu einer moderneren von Minimal Music inspirierten Bigband-Performance.

Die Anmeldung ist auch offen für Interessierte, die nicht Mitglieder der OJHS-Bigband sind!

Abschlusskonzert: 04.09.: 16-18 Uhr, Alte Feuerwache Köln

Kontakt Anmelden
Eigelsteintorburg 50€ / 30€ (ermäßigt) / kostenlos für OJHS-Bigband-Teilnehmer*innen jedes Niveau

Inhalte

  • Bigband

Julian Bossert

Julian Bossert (* 1988 in Pforzheim) ist Saxophonist und gehört zu den stärksten musikalischen Stimmen der jungen deutschen Jazzszene. Das Musikstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik Nürnberg, wo er als Schüler von Prof. Klaus Graf, Hubert Winter und Prof. Steffen Schorn einen persönlichen Sound und eine differenzierte musikalische Sprache entwickeln konnte. Er erhielt dafür zahlreiche Auszeichnungen wie u.a. 2014 den Hansjörg-Hensler-Jazzpreis, 2013 den 2.Platz des europäischen Jazznachwuchspreises Burghausen und 2011 den 1.Preis des Bruno-Rother-Wettbewerbs. Über 25 veröffentlichte CDs dokumentieren seine Arbeit mit unterschiedlichsten Ensembles, u.a. Hendrika Entzian+ „Marble“ (Traumton 2020), Jilman Zilman feat. Simon Nabatov „The Loft Recordings“ (2018, GLM) und Volker Heuken Sextett „Portugal“ (2016, Label11). 2014 veröffentlichte er sein Debut als Bandleader: Julian Bossert Quartett „Mount Meru“ (Label11).

Julian Bossert lebt in Köln und hat sich durch seine intensive Konzerttätigkeit mit dem Julian Bossert Trio, Jilman Zilman, Subway Jazz Orchestra, Zürich Jazz Orchestra, Simon Nabatov, Bundesjazzorchester, Thilo Wolf Bigband, Volker Heuken Sextett, Omniversal Earkestra, Johannes Billich, Sunday Night Orchestra, Steffen Schorn, Matthias Schriefl und vielen anderen einen Platz in der deutschen Musikszene erspielt. Sein Album „Julian Bossert Trio – Dead Beat, Bad Deed“ (2019, FLOATmusic) wurde breit rezensiert und von der Kritik positiv aufgenommen: “Das Julian Bossert Trio setzt auf klare, schnörkellose Musik (…) Kein Harmonieinstrument, keine absichtsvolle Komplexität, keine kalkulierte expressive Grenzüberschreitung steht der kristallenen Purheit dieser musikalischen Begegnung im Weg.” Sally-Charell Delin, SR2 Kulturradio

Weiterführende Informationen

Teilnahmebedingungen für Workshops

Anmeldung und Teilnahme

Anmeldungen sind bis zu zwei Wochen vor Kursbeginn möglich. Spätere Anmeldungen können nach Rücksprache mit dem Büro der Offenen Jazz Haus Schule ggf. noch berücksichtigt werden. 

Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Der Vertrag kommt durch die Zusage der Jazzhausschule zustande. Mitteilungen über Zusagen, Wartelisten oder Absagen erfolgen schriftlich, auf postalischem oder elektronischem Weg per E-Mail. 
Eine Teilnehmerauswahl nach fachlichen Kriterien behalten sich die Kursleiter/innen vor. 
Wird die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht behält sich die Jazzhausschule vor, einen Kurs kurzfristig abzusagen. 
Im Falle der Absage werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren unverzüglich zurückerstattet. Eine weitere Haftung besteht nicht. Die Teilnahme an unseren Angeboten geschieht auf eigenes Risiko.

Zahlungsweise

Spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer/innen eine Rechnung mit Zahlungstermin.

Rücktritt

Sie können bis zu zwei Wochen vor Kursbeginn ohne Angabe von Gründen von einem Angebot zurücktreten. Für Anmeldungen, die nach dieser Frist zurückgenommen werden, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig.

Sollten Sie im Krankheitsfall an einem Angebot kurzfristig nicht teilnehmen können, erheben wir, bei Vorlage eines ärztlichen Attests, 50% der Kursgebühr.

Sprechen Sie uns an

Sie haben Fragen zur Teilnahme?

Wir beraten Sie gerne, welches unserer Angebote am besten zu Ihnen passt.

Gerne besprechen wir Ihr Anliegen persönlich oder per Mail.