Zur Startseite

BandLab – Musik kollaborativ kreieren, mixen, teilen

Sa, 12. Februar 2022, 10:00-16:00 Uhr

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung der Musikwelt einen deutlichen Schub verschafft. Egal ob im Profi- oder Amateurbereich: Digitale Tools sind für die meisten Musiker*innen zum Alltag geworden. Einige Tools haben sich über die Pandemie hinaus als äußerst nützlich erwiesen.

BandLab ist ein solches Tool, welches kollaboratives Arbeiten auf unterschiedlichsten Niveaus ermöglicht. Die kostenlose Software stellt ein digitales Tonstudio zur Verfügung, das beispielsweise für Bandaufnahmen, Split-Screen-Videos oder Hörbuchaufnahmen genutzt werden kann. Minimale Voraussetzung ist ein digitales Endgerät (z. B. Tablet, Notebook oder PC) mit Internetzugang sowie eine kostenlose Registrierung (eine Anmeldung ist auch mit einem bestehenden Google-, Facebook- oder Apple-Account möglich).

Im Rahmen dieser Fortbildung werden BandLab und die damit verbundenen Möglichkeiten nicht nur vorgestellt, sondern von den Teilnehmer*innen selbst erprobt. Darauf aufbauend sollen Einsatzmöglichkeiten, Vor- und Nachteile sowie technische Probleme und Hürden diskutiert werden. Die Mitnahme eines eigenen Endgeräts ist möglich. Ansonsten können iPads zur Verfügung gestellt werden. Um eine vorherige Registrierung bei BandLab wird gebeten.

Die Fortbildung BandLab – Musik kollaborativ kreieren, mixen, teilen wird gefördert durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

Logo Stiftung Wohlfahrtspflege

Kontakt Anmeldung
Eigelsteintorburg Anmeldung bis Freitag, 28. Januar 2022 30 € (ermäßigt: 20 €) Musiker*innen, Musikpädagog*innen, Musikstudent*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Kulturpädagog*innen, Sozialpädagog*innen

Inhalte

  • Vorstellung der kostenlosen Digital Audio Workstation (DAW) BandLab

  • Einblicke in die Möglichkeiten und Kennenlernen der Benutzeroberfläche

  • Arbeiten in Kleingruppen: Erarbeitung und Aufnahme von verschiedenen Stücken mit anschließender Ergebnispräsentation

  • Technische Probleme, Hürden und Fragen

  • Diskussion und Ausblick: Einsatzmöglichkeiten von BandLab

Pascal Hahn

Pascal Hahn wurde in eine Theaterfamilie hineingeboren und entdeckte früh seine Liebe zur Musik. 2013 zog er nach Köln, um an der Hochschule für Musik und Tanz Köln Lehramt mit Hauptfach Jazz-Trompete bei Andy Haderer und Matthias Bergmann zu studieren. Aktuell studiert er im Studiengang Master of Education (Lehramt) sowie Master of Music (Jazz-Komposition/-Arrangement) bei Florian Ross. Zudem ist er freiberuflich als Pädagoge, Musiker und Komponist tätig. Als Stipendiat der Werner Richard-Dr. Carl Dörken-Stiftung (jazz@undisigned) sowie der HfMT Köln (Deutschlandstipendium) wurde er mehrfach ausgezeichnet.