Diese Seite drucken

Blues

  • 6 – 12 Teilnehmer

Wie der Jazz, so hat auch der Blues auf viele Musikstile der populären Musik des 20. Jahrhunderts Einfluss ausgeübt. Die Geschichte des Blues beginnt mit den Bottleneck- Gitarristen Anfang der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts, und der Blues hat über Muddy Waters, B.B. King, Stevie Ray Vaughan hin zu Robben Ford und John Mayer bis heute nicht an Kraft verloren. Die konkreten Stücke, die in dem Workshop gespielt werden, bestimmen letztlich die Teilnehmer selbst, durch ihr Profil und durch die Instrumente, die sie spielen. Eines ist jedoch sicher: Keiner kriegt hier den »Blues«! Die Teilnehmer sollten über mindestens 1–2 Jahre Spielpraxis verfügen. Willkommen sind alle Instrumente, insbesondere alle Rhythmusgruppeninstrumente sowie Bläser, Sänger und Bluesharp. Es ist geplant, die Ergebnisse unter Mitwirkung des Dozenten im Rahmen der »Torburgkonzerte« zu präsentieren.

Es ist geplant, die Ergebnisse unter Mitwirkung des Dozenten im Rahmen der »Torburgkonzerte« zu präsentieren.

Leitung Philipp Roemer
Zeit

Sa/So  13./14.06.2020
Sa/So  28./29.11.2020

10:00 – 15:00

Gebühr 100 € [erm. 90 €] je Workshopwochenende