Klassenmusizieren an weiterführenden Schulen

Aktuelle Songs mit ganzen Klassen aussuchen, arrangieren, einstudieren und aufführen – das klingt respekteinflößend.
Dass es aber auch ganz viel Spaß machen kann, und zwar allen Beteiligten, und welche Kniffe man dabei anwenden kann vermittelt diese Weiterbildung.

Inhalte:

• Nach welchen Kriterien können wir Songs auswählen?
• Wie erstellen wir einfache Arrangements, die 30 Kinder beschäftigen?
• Was sind die immer wiederkehrenden Elemente von Pop Songs,die das leicht machen? Wie kann ich so transponieren, dass es Sinn macht?
• Orff-Instrumente richtig eingesetzt: Bezug zum Kern der Musik herstellen
• Beatbox, Rhythmushaus und Bodypercussion: Grundlagen für die Erarbeitung von popmusikalischen Rhythmen
• Leichtgemacht: Welche Patterns funktionieren auf Schlagzeug und Perkussion?
• Piano-Basics: Wie kann ich Klavier – Begleitung für 99% aller Pop Songs einfach arrangieren? für den Lehrer und für die SchülerInnen:
Niedrigschwelligkeit durch Vereinfachung auf harmonischer und rhythmischer Ebene.
• Gitarre und Bass: Welche Griffe, welche Akkorde helfen den SchülerInnen, dem Lehrer und dem Song?
• Wie entwickelt sich die Arbeit von der ersten Stunde zum ersten Lied und darüber hinaus?
• Wie erarbeiten wir eigenes Material? Songwriting Basics.

Zielgruppe Lehrer Sek I und Sek II,Musikpädagogen, Musikstudierende (Lehramt),Musiker
Leitung Joscha Oetz
Termin

Sa. 17.11.2018

10:00 – 17:00 (inkl. Mittagspause)

Ort Eigelsteintorburg
Gebühr 70 € [ermäßigt 55 €]
Anmeldeschluss 31.10.2018
Anzahl der Teilnehmer  8 - 12

 

Joscha Oetz, ist Kontrabassist, Komponist, Lehrbeauftragter an der HfMT Köln und stellvertretender Leiter der OJHS. Er hat jahrelange Erfahrung in der musikalischen Arbeit mit
Kindern und Jugendlichen an Schulen und in Musikschulkontexten in verschiedenen Kulturkreisen.