Beatbox-Ensemble - Ansätze für den Unterricht mit Kindern und Jugendlichen

 Philipp aus dem Siepen

Die Human Beatbox, das (Re)Produzieren von Drumbeats mit den Sprechwerkzeugen, kommt aus dem Hiphop-Umfeld und motiviert Kinder und Jugendliche oft zu erstaunlichen Lernanstrengungen und nicht minder erstaunlichen klanglichen Ergebnissen. Gebraucht wird dazu erstmal nichts als das eigene Mundwerk, ein bisschen Rhythmusgefühl und ein Zugang zur Technik. Gitarrist und Beatboxer Philipp aus dem Siepen hat die Vermittlung und kreative Umsetzung des Beatboxings in verschiedenen Workshops mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich erprobt und gibt seine Ansätze und Ideen in diesem Workshop weiter.
Die Teilnehmer erlernen verschiedene grundlegende Beatbox-Techniken und deren Vermittlung. Es wird thematisiert, wie man Beatboxing in Bands, Ensembles und anderen Gruppen zur Verbesserung von Timing und Rhythmusgefühl einsetzen kann. Und es gibt verschiedene Ideen, wie man kleine „A cappella“ - Ensembles bis hin zu größeren Beatbox-Chören leitet und wie man Stücke für diese Gruppen erfinden kann.

Im Detail geht es u.a. um

• allgemeine Human-Beatbox-Technik – Grundlagen, Klangproduktion, Patterns, Atmung, Mikrofon-Technik
• Methodik - wie erlerne ich die Grundlagen möglichst frustrationsfrei und wie können diese weitervermittelt werden.
• Rhythmik durch Sprache - die Welt der Wörter und Silben. Scatten, Rappen Zungenbrecher + Co
• spielerische Übungen in Gruppen
• Ideen für mehrstimmige Ensemble-Beatbox

Zielgruppe: Musikpädagogen, Kinderchorleiter, Gesangspädagogen, YoungsterBand-Dozenten, JeKits-Dozenten, Chorleiter

 

Zielgruppe Musikpädagogen, Kinderchorleiter, Gesangspädagogen, YoungsterBand Dozenten, JeKits-Dozenten, Chorleiter
Leitung Philipp aus dem Siepen
Termin Sa 16.9.2017
10:00 – 17:00
Ort Eigelsteintorburg 
Gebühr 65 € [ermäßigt 50 €]
Anmeldeschluss 03.09.2017