Dozenten

SommerInfo 2017

Aktuelle Informationen zur vielfältigen Arbeit der Offenen Jazz Haus Schule

 

Erster JeKits-Jahrgang 2015/17 erfolgreich verlaufen!
Im laufenden Schuljahr ermöglicht die Jazzhausschule in JeKits1 und JeKits2 fast 1000 Kindern, Musik und Tanz aktiv, kreativ und selbstbestimmt als künstlerisches Ausdrucksmittel zu erfahren. Hier einige Erfolge unserer JeKits-Arbeit:

• Zwei JeKits-Ensembles der Jazzhausschule spielen am 2.7.2017 auf dem JeKits-Tag in Bochum.
• Der JeKits-Tag 2018 findet auf Initiative der Offenen Jazz Haus Schule in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz und der Rheinischen Musik Schule in Köln statt.
• Fünf Dozenten des Dozententeams der Jazzhausschule wurden von der JeKits-Akademie als Referenten landesweit ausgeschriebener Weiterbildungsangebote verpflichtet.
• Die Offene Jazz Haus Schule führte im JeKits-Jahrgang 2015/17 in ihren JeKits-Kooperations-Schulen schulinterne Weiterbildungsmaßnahmen unter Teilnahme jeweils aller Lehrkräfte der Schulen durch.
Weitere Informationen zu JeKits finden Sie unter: www.jekits.de und www.jazzhausschule.de


KlangKörper geht auf die Bühne - Projektwoche und Aufführung zum Schuljahrsende

Seit 2012 entsteht an der Gemeinschaftsgrundschule Kunterbunt in Köln-Bocklemünd ein vielschichtiges Kulturprofil mit den Schwerpunkten Musik und Tanz. Mehrere Kooperationsprojekte mit der Offenen Jazz Haus Schule bilden - neben vom Kollegium der Schule getragenen Angeboten wie "Jazzkeller", Band, Chor und Theater - den Kern des Projekts. .
Als Höhepunkt zum Schuljahrsende schließt die Intensivwoche des Musik- und Tanzprojekts "Wir wollen (nur) spielen!" am 23. Juni mit einer Aufführung im Feierraum der Bocklemünder Auferstehungskirche ab. Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe haben untersucht, wie sich aus einfachen Kinderspielen Improvisationen, Tanz- und Klang-Experimente sowie musikalische und choreographische Scores entwickeln lassen.

* KlangKörper wird gefördert von der RheinEnergie Stiftung Kultur und der Sparkassen Kulturstiftung Rheinland.
** Chance Tanz ist ein Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Förderprogramms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


"LAUSCHEXPEDITIONEN" im Europäischen Zentrum für Jazz und Aktuelle Musik

Das Workshop-Projekt „Lauschexpeditionen“ bildet den krönenden Abschluss der vierjährigen musikalischen Entdeckungsreise im Rahmen des überregional beachteten Musikprofils an der Gemeinschaftsgrundschule Manderscheider Platz. In kleinen klassenübergreifenden Gruppen können sich die Kinder in unterschiedliche Angebote vertiefen: Experimentelle Sounds per Ad Hoc-Dirigat zu Stücken formen (Dozent: Saxophonist Georg Wissel), handgemachte audiovisuelle Fantasiegeschichten mithilfe von Overheadprojektoren, kleinen Motoren und Prozessoren zu performen (Künstlerin Tina Tonagel), Raum, Körper, Klang und Bewegung mit Papphockern als universellem Requisit inszenieren (Tänzerin Benedetta Reuter) und nicht zuletzt ein eigenes fantasievoll-experimentelles Minimusical gestalten (Sängerin Sonja Mross und Lehrerin Christina Keune).
Das Abschlusskonzert des außergewöhnlichen Projekts fand diesmal im Stadtgarten statt, mit dem die Jazzhausschule neben den gemeinsamen Wurzeln und einer langjährigen Zusammenarbeit auch die Planung des Vermittlungsprogramms für das dort entstehende Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik verbindet.

Gefördert vom Förderverein der GGS Manderscheider Platz, ON - Neue Musik Köln, dem Kulturamt der Stadt Köln sowie der Annelie & Uwe Hoffmanns-Stiftung.

 

Kooperation mit der Kita Sankt Agnes

Wir freuen uns sehr über die neue Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte St. Agnes im Agnesviertel: Seit April arbeitet unsere Dozentin Nil Tuna in 4 Klangwerkstatt-Gruppen mit circa 40 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren. Unter Berücksichtigung der Erfahrungen und Interessen der Kinder werden inhaltliche und musikalische Themen über Bewegung, Sprache, Singen, elementares Instrumentalspiel, Malen, vorgegebene und improvisierte Musik spielerisch erkundet.


IGIS
Bereits seit Beginn des Schuljahres 2016/17 läuft die langfristig angelegte Kooperation der Jazzhausschule mit der Gesamtschule Innenstadt (igis) . Neben einer Breakdance AG und Instrumentalunterricht (derzeit Gesang, Gitarre, Klavier) setzt vor allem das offene Freispiel-Angebot Impulse: Begleitet von einem professionellen Musiker bestimmen die Schülerinnen selbst was, wie und in welcher Konstellation sie jeweils musizieren wollen. Die Ergebnisse werden am [Tag] um [Zeit] in [Ort] auch beim Sommerfestival zu hören sein.

 

20 Jahre „Vorstudium Jazz“
Herzlichen Glückwunsch zum 20. Geburtstag, "Vorstudium Jazz"! Unter der Leitung des renommierten Kontrabassisten André Nendza hat sich das Vorstudium als echtes Erfolgsmodell der Studienvorbereitung im Bereich Jazz etabliert.
Ca. 80% der "Vorstudierenden", die sich über die Jahre bei uns für eine Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorbereitet haben, haben diese bestanden und stehen inzwischen im musikalischen Berufsleben. Das macht das Vorstudium Jazz für ambitionierte junge Musiker aus NRW (und teilweise darüber hinaus) zu einem wichtigen Bildungsangebot auf dem Weg zu einer musikalischen Laufbahn.
Zugleich bleibt es ein wichtiges Anliegen des Vorstudiums, auch nicht mehr ganz junge ambitionierte Musiker mit dem Wunsch nach Fort- und Weiterbildung in den Kurs zu integrieren.

Gefeiert wird das Jubiläum am 1.7 mit dem Abschlusskonzert des Kurses im Loft (Wissmannstraße 30, Köln-Ehrenfeld) und am 2.7 mit einem Jubiläumskonzert profilierter Ehemaliger.

 

Inklusive Projekte
Die gesellschaftliche Beteiligung, Ausbildung und Beschäftigung nach Deutschland Geflüchteter stellt weiterhin eine große Herausforderung dar. Mit Unterstützung von Stadt, Land und verschiedenen Stiftungen versucht die Offene Jazz Haus Schule derzeit in mehreren Projekten zumindest einen kleinen Beitrag zu leisten und kooperiert dabei mit Jugendeinrichtungen, Notunterkünften und Trägern der Jugendhilfe. Ein Beispiel ist das seit Oktober 2016 mit der Jugendeinrichtung Boltensternstraße durchgeführte Rap- und Songwriting-Projekt „Keep it Riehl“, bei dem Besucher der Einrichtung und Kinder und Jugendliche aus umliegenden Notunterkünften zusammen mit unserem Dozenten Andreas Klassen Songs und Beats entwickelt, aufnehmen und auf die Bühne bringen. Ergebnisse dieses Projektes werden beim Torburgfest am 9. Juli 15 Uhr zu hören sein.


Internationaler Musikaustausch

Una Rock

Lust in einer internationalen Band zu spielen und dabei eine andere kulturelle Welt kennenzulernen? Das Bandprojekt Una Rock, das vom 10.- bis 26. Juli 2017 stattfindet, macht das möglich. Jugendliche aus Deutschland und Bosnien&Herzegowina treffen sich, um für 16 Tage eine Band zu gründen und nach jeweils einer Probenwoche in Walberberg (nach Köln) und Dubica (Bosnien) Konzerte zu geben. Bandcoaches aus Bosnien und Deutschland begleiten das Projekt. Neben der Musik ist auch Zeit für das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur, für Entdeckungsreisen und Ausflüge eingeplant.
Die Teilnahme an dem zweiwöchtigen Projekt kostet inkl. Unterkunft, Vollverpflegung, Fahrt- und Programmkosten nur € 150,-.

Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Infos sowie Fotos, Videos und Eindrücke von den letzten Projekten hier:
facebook.com/UnaRock2017
https://unarock.wordpress.com/

Eine Kooperation der Jugendakademie Walberberg, der Ev. Jugend Essen und der Offenen Jazz Haus Schule.

 

Wolgograd
Bei einer weiteren internationalen Begegnung arbeiteten im Sommer und Herbst 2016 junge Musiker aus Deutschland, Russland und Frankreich in Köln und Rennes mit Dozenten aus den drei Ländern zusammen. Im August 2017 geht es dann nach Wolgograd, wo innerhalb einer Woche das bisher erarbeitete Material verdichtet und eine Aufführung am Wolgaufer vorbereitet wird.
Die Kölner Gruppe setzt sich aus Teilnehmern verschiedener Projekte, Kurse und Workshops der Offenen Jazz Haus Schule zusammen.


Girls‘ Club
Jazz and Around: ein Workshop für Frauen und Mädchen
Auf Initiative von Angelika Niescier veranstaltet die Jazzhausschule einen Jazz Workshop ausschließlich für Frauen und Mädchen. Von Freitag 19. bis Sonntag 21. Januar 2018 können die Teilnehmerinnen intensiv ins Musikmachen eintauchen, in entspannter Atmosphäre Neues lernen und Bekanntes vertiefen, Kontakte knüpfen, Inspiration und Impulse für Zusammenspiel und individuelle musikalische Weiterentwicklung sammeln.
Wir sind glücklich darüber, die renommierten Musikerinnen Angelika Niescier (sax) und Anne Hartkamp (voc) als federführende Dozentinnen gewonnen zu haben. An Klavier, Bass und Schlagzeug wirken mit Tine Schneider (p), Clara Däubler (b) und Prof. Marianne Steffen-Wittek (dr) drei weitere erfahrene und profilierte Dozentinnen mit .
Achtung - Platzzahl begrenzt! Anmeldeschluß ist der 15. Oktober 2017


Next Level Jazz: Meet the Masters!
Workshops in Kooperation mit Next Level Jazz

Nach einem gelungenem Auftakt mit dem niederländischen Meisterpianisten Jasper Van´t Hof geht die neue Masterclass-Reihe in Zusammenarbeit mit Paul Heller und Next Level Jazz mit den folgenden Terminen weiter:
30.09.2017 Joe Gallardo und Bruno Castellucci
04.11.2017 Fay Claassen
09.12.2017 Maarten van der Grinten

Anmeldung & Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!